letzte Aktualisierung:
26.04.2011


Berichte

Hier gibt es Tätigkeitsberichte über das was wir so tun, ausser ständig am Telefon Gespräche entgegennehmen, beim Tierarzt sitzen, Katzen aufnehmen und pflegen, Verwaltungsarbeiten erledigen, und noch vieles mehr.

 

April 2011

Am 02.04.2011 fand unser 1. Vereinsausflug statt. Es wurde ein 9-sitzer-Bus gemietet und dann ging es von Coburg über Fürth nach München. Für das leibliche Wohl unterwegs war ebenfalls gesorgt. Jacqueline besorgte den deftigen Brötchenbelag und die 1. Vorsitzende den Rest, wie Getränke, Süßigkeiten und Obst. Die erste Station war der Gnadenhof in Streiflach von der Gewerkschaft für Tiere e. V. Wir waren über das große und abseits gelegene Gelände erstaunt und konnten eine Menge Pferde, Ziegen, Kühe und noch einiges mehr bestaunen. Unsere Fragen zu den Tieren wurden sehr gern beantwortet und wir staunten auch nicht schlecht, woher so manch ein tierischer Bewohner kam.

 
 

Nach der Besichtigung ging es erstmal zum Mittagessen und anschließend in die Münchner Innenstadt zu einem Einkaufsbummel. Gegen 20 Uhr fuhren wir wieder zurück. Es war ein schöner Tag mit tollem Wetter, den wir alle genossen haben. Hier nochmals ein herzliches Dankeschön an unserem Sponsor, der uns den Bus spendiert hat.

 

Dezember 2010

Am 05. Dezember waren wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Infostand auf dem Adventsmarkt in Veitsbronn vertreten. Ein herzliches Dankeschön an alle, die kräftig mitgeholfen haben.

Das Programm animanger pro von der Firma CoMedius ist nun im Einsatz. Es erleichtert uns nun die Verwaltungsarbeit.

November 2010

Rambo hat nun auch eine Patentante gefunden. Herzlichen Dank!

Oktober 2010

Notfall in Herzogenaurach. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen Kater handelt. Dieser arme Kerl lebte mehrere Monate auf einem Balkon bis er bei uns in eine Pflegestelle kam.

Juni 2010

Aufnahme einer Fundkatze mit 4 Kitten. Sie wurden in Großgründlach beim EDEKA Markt aufgefunden und konnten alle eingefangen werden. Sie kamen auf eine Pflegestelle und wurden tierärztlich versorgt und die Mutter kastriert.

Wir haben uns bei TASSO für das Programm AnimangerPro beworben und gewonnen. Die Lizenz gilt für 2 Jahre.

Mai 2010

Eine Perserkatze mit 3 Kitten fanden bei uns Aufnahme. Sie waren ausnahmsweise mal alle in einem guten Zustand.

März 2010

Lesiö, ein Norwegerkater mit nur einem Auge kam als Notfall aus München zu uns. Sein Frauchen ist schwer erkrankt und kann ihren Kater nicht mehr versorgen. Wir mussten ihn auch das zweite Auge entfernen lassen, nachdem dieses ausgelaufen war.

Februar 2010

Es kamen gleich 3 Nofälle der besonderen Art zu uns. Bei einem Langhhaarkater war das Frauchen gestorben, der zweite Kater kam aus Bulgarien aus schlechter Haltung. Man hatte ihn dort aus einer Wohnung heraus geholt. Er war unterernährt und extrem scheu.
Eine kleine behinderte Maine Coon, Prinzessin, kam ebenfalls zu uns und sie hatte alle Herzen im Sturm erobert und fand gleich Paten. Sie bleibt als Patenkatze auf der Pflegestelle.

Januar 2010

In diesem Monat fanden fast alle Fellnasen, die 2009 zu uns kamen, ein Zuhause.


Dezember 2009

Am 6. Dezember 2009 waren wir mit einem Infostand auf dem Adventsmarkt in Veitsbronn. Als Verkaufsrenner erwiesen sich die selbstgemachten Rumkugeln und "Stinkekissen". Alle Gegenstände, die wir zum Kauf angeboten hatten, waren Spenden und wir konnten unsere Vereinkasse etwas auffüllen. Ein herzliches Dankeschön gilt den Sponsoren, Helfern und Frau Obermeier, die dies alles organisiert hat.

Die Helfer vor und hinter der Bude hatten trotz des schlechten Wetters ihren Spass.


November 2009

2 Maine Coons und 2 Britisch Kurzhaar haben wir von einem Vermehrer aufgenommen. Diese Tiere hatten Flöhe, Würmer, verklebte Augen und waren extrem unterernährt. Eine Fellnase war sogar stationär in der Klinik. Ende November hatten sie das schlimmste überstanden und sind nun auf dem Weg der Besserung. Sie erfreuen sich inzwischen ihres Lebens, spielen und entwickelten einen enormen Appetit.

September 2009

Anfang September wurde Dickie, der lange Zeit Pflegekater der MCH war, von unserer 1. Vorsitzenden übernommen. Dickie darf nun für immer bei ihr bleiben und er wurde auch das Vereinsmaskottchen.

Einige Tage nach unserer Gründung haben wir 5 Coonies aufgenommen. Sie wurden von ihrer Besitzerin u. a. wegen gesundheitlicher und persönlicher Gründe abgegeben. Alle Tiere im Alter von 6 Jahren bis 3 Monaten waren voller Flöhe, alle hatten eine Bindehautenzündung und waren etwas unterernährt. Sie wurden alle tierärztlich behandelt, d. h. entfloht, entwurmt, geimpft, bei 2 Tieren mußten die Zähne saniert werden und bei einer (Akira) mußte auch ein Narbenbruch operiert werden. 4 Katzen mußten noch kastriert und gechipt werden. Die Tierarztkosten und Medikamente allein betrugen für alle 5 Coonies knapp 800 Euro, dazu kommen noch die Futter- und Streukosten. Alle haben bis auf Akira ein Zuhause gefunden.

 

nach oben